Versicherungen und Rauchmelder

In Deutschland ist in den meisten Bundesländern die Rauchmelder-Pflicht bereits eingeführt worden. Bei vielen Menschen kommen dabei verschiedene Fragen auf.

Fragen wie: Zahlt die Versicherung auch wenn kein Rauchmelder installiert ist? Wenn ja, welche Versicherung zahlt im Schadensfall und wer ist für die Einhaltung der Rauchmelder-Pflicht verantwortlich? Wichtige Versicherungen für Ihr Haus sind z.B. die

Haus­rat­versicherung und Wohngebäudeversicherung.

Bei einem Brand  helfen diese Versicherungen, wenn der schlimmste Fall eintritt. 


Vergleichen Sie jetzt Online - kostenfrei + UNverbindlich

Versprochen: Kostenlos

Bessere Leitungen erhalten

✔ Kompetente Beratung falls benötigt



Zahlt die Versicherung wenn kein Rauchmelder vorhanden ist?

Haben Sie gewusst, dass 2/3 von Menschen im Schlaf vom Feuer überrascht werden? Der häufigste Grund: Nachts schläft auch der Geruchssinn tief und fest. Beginnt sich der Rauch in der Wohnung auszubreiten, bemerken die Schlafenden den Geruch nicht und sterben in den meisten Fällen nicht an den Verbrennungen, sondern an einer Rauchvergiftung. Ihr Haus oder Wohnung besitzt noch keinen Rauchmelder? In vielen Fällen kann die Versicherung die Leistungen kürzen oder ganz verweigern.

Eine gute Nachricht: Viele Versicherer  haben aber bereits angekündigt, auch bei fehlenden Rauchmeldern im Brandfall nicht auf den Kosten sitzen bleibt. Es gibt jedoch auch Fälle, wo die Versicherung nicht oder nur eingeschränkt zahlte.

Der Grund ist die Annahme, dass durch den Rauchmelder größerer Schaden hätte vermieden werden können.  

In welchen Bundesländern besteht eine Rauchmelder-Pflicht?

In den meisten Bundesländern besteht seit einigen Jahren die Pflicht, in bestimmten Räumen Rauchmelder anzubringen.Zurzeit besteht nur in Berlin, Brandenburg und Sachsen noch keine Rauchmelder-Pflicht – konkrete Pläne dazu gibt es aber zumindest in Berlin und Brandenburg bereits.Wenn in den Ländern auch schon alle neu erbauten Häuser mit Rauchmeldern versehen werden und im Rahmen von größeren Umbaumaßnahmen diese Lebensrettenden Rauchmelder angebracht werden. Leider fehlen in vielen Immobilien immer noch welche!


 

 

Informieren Sie sich als Eigentümer und Mieter umfassend über die Bestimmungen zur Rauchmelder-Pflicht in Ihrem Bundesland. Grundlegend gilt: Wenn Sie nicht Wissen, ob eine Rauchmelder-Pflicht besteht, dann gilt folgendes: Vorsicht ist besser als Nachsicht.  Vor allem aber sollte das eigene und das Leben anderer bei der Entscheidung Rauchmelder zu installieren, im Vordergrund stehen.


Rauchmelder müssen nicht in allen Räumen vorhanden sein. Laut Gesetz sieht es Geräte in allen Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen vor.

 

 

Folgende Bundesländer haben bereits eine Rauchmelder-Pflicht eingeführt:

 

Bayern: Neu- und Umbauten unterliegen seit dem 01.01.2013 der Rauchmelder-Pflicht, bestehende Bauten ab dem 31.12.2017.

 

Baden-Württemberg: Die Pflicht gilt für alle Neu- und Umbauten seit dem 10.07.2013. Bestehende Gebäude müssen bis zum 31.12.2014 mit Rauchmeldern ausgestattet sein.

 

Mecklenburg-Vorpommern: Neu- und Umbauten unterliegen seit dem 01.02.2006 der Pflicht, bestehende Gebäude seit dem 31.12.2009.

 

Berlin: Es besteht keine Rauchmelder-Pflicht - soll dennoch in Planung sein!

 

Thüringen: Für Neu- und Umbauten gilt die Rauchmelder-Pflicht seit dem 29.02.2008, für bestehende Wohnungen ab dem 31.12.2018

 

Brandenburg: Es besteht keine Rauchmelder-Pflicht. Diese ist aber in Planung.

 

Bremen: Neu- und Umbauten unterliegen seit dem 01.05.2010 der Rauchmelder-Pflicht, bestehende Gebäude ab dem 31.12.2014.

 

Hamburg: Hier müssen Neu- und Umbauten bereits seit dem 01.04.2006 mit Rauchmeldern versehen werden. Bestehende Bauten unterliegen seit dem 31.12.2010 der Rauchmelder-Pflicht

 

Hessen: Für Neu- und Umbauten gilt Rauchmelder-Pflicht seit dem 24.06.2005. Ältere Gebäude müssen bis zum 31.12.2014 nachgerüstet werden.

  

Niedersachsen: Für Neu- und Umbauten gilt die Rauchmelder-Pflicht seit dem 01.01.2010, für bestehende Bauten ab dem 31.12.2015.

 

NRW: Hier besteht Rauchmelder-Pflicht für Wohnungen, die nach dem 01.04.2013 errichtet oder genehmigt wurden, für bestehende Wohnungen ab dem 31.12.2016.

 

Rheinland-Pfalz: Für Neu- und Umbauten gilt Rauchmelder-Pflicht seit dem 23.12.2003 und für bestehende Wohnungen seit dem 12.07.2012.

 

Saarland: Rauchmelder-Pflicht gilt für Neu- und Umbauten, die nach dem 18.02.2014 erstellt oder umgebaut wurden.

 

Sachsen: Es gibt noch aktuell keine Rauchmelder-Pflicht

 

Sachsen-Anhalt: Neu- und Umbauten müssen seit dem 17.02.2009 über Rauchmelder verfügen. Bestehende Wohnungen müssen ab dem 1.12.2015 damit ausgestattet werden.

 

Schleswig-Holstein: Für Neu- und Umbauten gilt seit dem 01.04.2005 Rauchmelder-Pflicht. Für bestehende Wohnungen ist die Pflicht seit dem 31.12.2010 gültig.  

Rauchmelder: Welche Versicherung zahlt im Falle eines Brandes?

Versicherungen wie Hausrat oder Gebäude dienen der Absicherung gegen Brandschäden aller Art. Versicherer sind sehr unterschiedlich, betreffend des Leistungsumfanges wenn kein Rauchmelder angebracht ist. Hier empfehlen wir, direkt bei der Versicherung anzurufen und nachzufragen oder in den Versicherungsbedingungen nachzulesen. 

 

Gute Versicherungsverträge beinhalten folgende wichtige Klausel:

"Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit - versichert bis 100% der Versicherungssumme"

 

Beispiel:

Entsteht ein Brand in einer Wohnung durch Fahrlässigkeit – etwa durch verlassen des Raumes und unbeaufsichtigten einer Kerze, zahlt die Versicherung dennoch. Häufige unverschuldete Fälle wie defekte Elektrogeräte oder extreme Wetterbedingungen wie ein Blitzschlag sind dagegen nicht durch Fahrlässigkeit entstanden.

 

Eine ausgebrannte Wohnung oder ein zerstörtes Haus bedeutet für viele Menschen eine Gefährdung der Existenz.

Hier sollte eine gute Versicherung gegen Feuer abgeschlossen werden.

 

Gute Nachricht: Meist ist diese in die Wohngebäudeversicherung oder in die Haus­rat­versicherung mitversichert. 

 


Vergleichen Sie jetzt Online - kostenfrei + UNverbindlich

Versprochen: Kostenlos

Bessere Leitungen erhalten

✔ Kompetente Beratung falls benötigt