Versicherungen für Haus: Welche Versicherungen sind wichtig?

Welche Versicherungen sind wichtig für ein Haus?
Versicherungen für Haus

Wer ein Haus besitzt, sollte dieses gut Schützen. Denn nichts ist teurer als ein Schaden der nicht versichert ist. In unserem Artikel erfahren Sie welche Versicherungen wichtig für Ihr Haus sind und damit der Traum nicht zum Albtraum wird. Darüber hinaus informieren wir Sie über die verschiedenen Versicherungsleistungen und auf was Sie in der jeweiligen Versicherung achten sollten.

 

Wichtige Fragen sollten im Vorfeld geklärt werden. Dazu gehört z.B. ob Sie einen Öltank besitzen, ob es ein Ein- oder Zweifamilienhaus ist oder die Immobilie vermietet oder selbstgenutzt wird. Die Bauart, Größe, Wert und Ausstattung sollten auch beachtet werden.

Welche Versicherungen sind wichtig für Hausbesitzer?

Die Angebote auf dem Versicherungsmarkt sind groß. Die Versicherungen unterscheiden sich in den Tarifen und Leistungen. Für Sie kann diese Suche schnell verwirrend und nervenaufreiben sein. Ein unabhängiger Versicherungsvergleich schafft Klarheit.

 

Eine Wohngebäudeversicherung ist unverzichtbar:

Schäden durch Stürme und Überschwemmungen nehmen immer mehr zu. Die Folgen daraus sind nicht selten Existenzbedrohend.  Wir empfehlen Ihnen unabhängig ob Sie selbst in Ihrem Haus oder Sie Ihre Immobilie vermietet haben: Eine Wohngebäudeversicherung ist ein wichtiger Schutz für jeden Eigentümer. Wenn hierbei die vereinbarten Gefahren wie Feuer/Leitungswasser/Sturm/Hagel versichert sind, dann sind Schäden durch Sturm/Hagel, Feuer oder Leitungswasser versichert.

 

Als Zusatzleistung kann auch eine Elementarversicherung vereinbart werden. Hier sind Schäden durch die Umwelt versichert (Schneedruck oder Überschwemmung usw.). Wenn auch Ihre Immobilie nicht in einem Risikogebiet befindet, sollten Sie daher Ihre Wohngebäudeversicherung um einen Schutz gegen solche Elementarschäden erweiter bzw. darüber nachdenken.

 

 

Gerade günstige Versicherungstarife schließen Versicherungen eine Entschädigung bei grober Fahrlässigkeit aus oder zahlen nur bis zu einer bestimmten Summe (5.000 € Beispielsweise). Sicherlich passen Sie auf, doch schnell kann so ein Fall eintreten:

Eine vergessene Herdplatte oder eine nicht gelöschte Kerze können schon zu einem Brand führen.

Wir empfehlen hier immer einen Tarif mit "Verzicht auf Einwand der groben Fahrlässigkeit bis 100% der Versicherungssumme" zu wählen.

Hausratversicherung für die Inneneinrichtung

Neben der Wohngebäudeversicherung sollte auch eine Hausratversicherung abgeschlossen werden. Diese Versicherung kommt für alle beweglichen Gegenstände auf, die durch Feuer / Leitungswasser / Sturm/Hagel zerstört oder beschädigt werden. Fest mit dem Gebäude verbaute Gegenstände sind hier nicht versichert und meistens in der Wohngebäudeversicherung mit drin. Dazu zählen zum Beispiel Möbel und Elektrogeräte, aber auch Kleidung, Bücher, Schmuck und mehr.

 

Privathaftpflichtversicherung oder Haus-und Grundbesitzerhaftpflicht:

Wenn Personen in Ihrer Immobilie oder auf Ihrem Grundstück zu Schaden kommen, haften Sie in unbegrenzter Höhe.

Denn als Eigentümer sind Sie verpflichtet, dafür zu sorgen, dass von Ihrem Besitz keine Gefahr für andere ausgeht.

 

Fallbeispiele hierzu sind: Verletzt sich im Winter ein Passant auf dem nicht gestreuten Gehweg vor Ihrem Haus oder stürzt ein Baum auf das geparkte Nachbarsauto, haften Sie als Eigentümer für den Schaden und müssen diesen bezahlen.

 

Sie benötigen eine Haus-und Grundbesitzerhaftpflicht wenn unbebaute Grundstücke vorhanden sind oder Sie als Vermieter, Immobilien vermietet haben. Wer selbst in seiner Immobilie wohnt, kann sich diese Kosten sparen. Denn in diesem Fall sind die Kosten für Verletzungen Dritter oder Schäden an deren Eigentum über die meisten guten privaten Haftpflichtversicherungen abgedeckt.

Versicherung für Hausbesitzer mit Öltank: Die Gewässerschadenhaftpflicht

Öltankhaftpflicht nicht vergessen!
Öltankhaftpflicht nicht vergessen!

Die Öltankhaftpflichtversicherung schützt Sie vor hohen Kosten, die entstehen wenn auch nur 1 Tropfen Öl ausläuft. Als Hauseigentümer sind Sie hier verantwortlich per Gesetz - auch wenn Sie keine Schuld trifft. Wenn die Umwelt hierdurch verschmutzt wird, kann der Schaden in die Millionen gehen. Dieses Risiko darf nicht unterschätzt werden. Gute Privathaftpflichtversicherungen beinhalten bereits dieses Risiko - aber nur wenn der Öltank sich innerhalb des Gebäudes befindet und nicht z.B. im Garten vergraben ist. Hier ist zu beachten, dass der Öltank nicht mehr als 10.000 Liter hat!

 

Wenn der Öltank im Garten vergraben ist, benötigen Sie eine eigene Öltankhaftpflichtversicherung. Aber auch als Mieter eines Einfamilienhauses und Sie nutzen den Öltank dann empfiehlt es sich hier eine eigene Öltankhaftpflichtversicherung abzuschließen.

Glasversicherung schützt Glasscheiben und Mobilarverglasung

Gute Hausratversicherungen beinhalten meistens Glasbruch z.B. für das Ceran-Kochfeld. Dieser Baustein ist wichtig wenn Ihr Hausgroße Glasscheiben oder teure Glasgegenstände Teil des Gebäudes sind. Dann kann eine Hausversicherung, welche auch Glas sowie Glasgegenstände versichert, sinnvoll sein. Ein aktueller Fall eines Kunden, bei dem im Wintergarten ein großer Riss festgestellt wurde und er keine Glasversicherung hatte, kamen Kosten in Höhe von 1.500 € zu. Diese ersetzt üblicherweise den Neuwert eines Glasobjekts und kann so vor finanziellen Einbußen schützen. Eine Glasversicherung ist wichtig und schützt vor hohen Kosten.


Jetzt vergleich für hausversicherungen anfordern

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0