Warum eine Finanzierung abgelehnt wird und was Sie tun können

Ablehnung Finanzierung und Kredit
Ablehnung Finanzierung und Kredit

Die Bank hat Ihre Finanzierung oder Kredit abgelehnt und sicherlich fragen Sie sich warum? Das kann auf den ersten Moment frustrierend und ärgerlich sein. Die Banken und Kreditgeber haben hierfür meist vorhersehbare Gründe. Wer eine Finanzierungsanfrage stellt, sei es für ein Auto, Möbel oder eine Umschuldung benötigt dies zeitnah. Gerade bei einer guten Bonität ist es meist unverständlich warum man keinen Kredit erhält und hieraus wieder eine Anfrage stellen muss. Die Grunde hierfür möchten wir Ihnen nachfolgend aufzeigen.  Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen auch Lösungen bei einer Ablehnung.

 

Gründe warum Banken eine Finanzierung ablehnen

Lehnt die Bank eine Finanzierung ab, geschieht das nicht gerade einfach so. Die Bank sind aus Gründen des Verbraucherschutzes dazu verpflichtet, diverse Kriterien abzuprüfen. Werden nicht alle erfüllt, dann muss zu ihrer

sicherheit abgelehnt werden. Daher prüft die Bank die Kreditwürdigkeit und Bonität des Antragsstellers. Gesetzliche Vorgaben werden mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kreditinstituts unterbaut und herangezogen. Häufige Gründe für eine Ablehnung ist beispielsweise eine schlechte Zahlungsmoral oder häufige Kreditaufnahmen  ( negative SCHUFA-Einträge ) oder das Einkommen mit den Ausgaben nicht zusammenpasst.

Bei der Bank gehen hier die "roten Lichter" an und das Darlehen darf nicht vermittelt werden ( Schutz vor Über-

schuldung ). Die Folge ist daher eine Ablehnung, um der BAnk den Verlust zu ersparen. 

 

Häufige Gründe für eine Ablehnung sind:

  • Arbeitsplatzwechsel / Probezeit
  • Negative SCHUFA z.B. durch häufige Anfragen zu Privatdarlehen oder mehr als 3 bestehenden Darlehensverträgen inklusive Mobiltelefone und Kreditkarten oder "Null-Zins-Darlehen"
  • Ein zu geringes Einkommen
  • Befristeter oder gekündigter Arbeitsvertrag
  • Selbstständigkeit, die erst seit weniger als 3 Jahren ausgeübt wird, erhöhte Bonitätsanforderungen!
  • Rücklastschriften auf Kontoauszug
  • Überzogener Dispositionskredit
  • Buchungen von Inkassounternehmen
  • Verschwiegene Rahmenkredite oder Leasingraten
  • Finanzierungsende liegt nach Eintritt ín den Ruhestand und das prognostizierte Alterseinkommen ist zu gering

Häufiger Grund für Ablehnung einer Baufinanzierung:

 

Die erste Zinsfestschreibung von z.B. 10 Jahren ist zu kurz, so dass die Bank eine Kontrollrechnung bei Zinsablauf mit

5 % oder 6 % Darlehenszins durchführen muss. Da sich hier der rechnerische Aufwand verdoppeln kann ( und auch

tatsächlich eintreten kann! ), reicht hier die Bonität oft nicht aus.

Was Sie tun können um trotzdem eine Finanzierung zu erhalten

Auch wenn die Anfrage für eine Finanzierung oder Kredit abgelehnt wurde, ist nach den Ursachen zu forschen.

In den meisten Fällen lässt dich der Ablehnungsgrund durch ein Gespräch mit der Bank herausfinden und im Nachgang

beseitigen. Je früher in die Finanzierungsplanung eingestiegen wird, um so mehr Zeit verbleibt darauf zu reagieren.

Oft wurden erledigte Darlehen bei der Schufa nicht ordnungsgemäß ausgetragen oder es sind Eintragungen vor-

handen, die schlicht weg falsch eingetragen wurden. 

Liegt es an der Bonität im Allgemeinen ( Aufwand zu Einkommen ) kann - im Falle einer Immobilienfinanzierung - gegebenenfalls auf eine günstigere Immobilie - umgewechselt  werden.

 

Bei der Ablehnung einer Baufinanzierung kann es sich einfach nur um ein rechnerisches Problem handeln. Reicht die

Bonität bei der notwendigen Anschlussfinanzierung nicht aus ( Prüfung bei Antragstellung mit 5 bis 6 % Darlehenszins )

sollte das Folgende geprüft werden.

Lösung: Zinsfestschreibung mit 20, 25 oder 30 Jahren. Hier entfällt die Kontrollrechnung und Sie haben einen konstanten

planbaren Aufwand. Die Zinsunterschiede sind derzeit gering ( bis 80 % Beleihungswert deutlich unter 2 % Zins p.a.

bei Zinsfestschreibung von 25 oder 30 Jahren - Stand Juli 2019 ).

Hinweis: Diese langen Laufzeiten werden im Regelfall von den örtlichen Hausbanken nicht geboten, da hier oft das Augenmerk auf den Zusatzverkauf von Bausparverträgen liegt, die jedoch innerhalb der Zinsfestschreibung nicht

zur Zuteilung gelangen ( können ).  Hier verbleibt das Zinsänderungsrisiko in voller Höhe beim Kunden.


Mit uns zur erfolgreichen Finanzierung oder einem Kredit

Jetzt Kontakt aufnehmen und wir erstellen für Sie ein kostenfreies und unverbindliches Angebot zusammen!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.