Versicherung für Vereine - Passender Schutz im Vergleich

Versicherung Vereine
Versicherung Vereine

Die Wünsche und Bedürfnisse eines jeden Vereins sind unterschiedlich. So bedarf einer unabhängigen Beratung welche Versicherungen zu empfehlen sind. Vereine etwa brauchen andere Versicherungskonzepte als ein Privatkunde oder ein Gewerbekunde. Wir haben uns auf Versicherungen für Vereine spezialisiert. Unabhängig, ob als Verein/Vereinigung, Selbst­hilfe­gruppe oder Initiative, ob Gesang-, Musik-, Theater-, Billard-, Kegel-, Karnevals-, Faschings-, Klein­gärtner- oder Klein­tier­­züchter­­verein oder Nachbar­schafts­­hilfe. Durch unsere Unabhängigkeit bieten wir für alle Vereine & Verbände individuelle Versicherungs­­lösungen speziell auf Ihre Bedürfnisse an.  Im nachfolgenden Artikel zeigen wir Ihnen auf welche Versicherungen für Vereine besonders wichtig sind und anschließend jene, welche sich ergänzend für einen Abschluss empfehlen. 

Was für Versicherungen braucht ein Verein?

Welche Versicherungen ein Verein letztendlich benötigt,kann pauschal nicht gesagt werden. Denn es kommt zunächst immer darauf an, was die satzungsgemäße Tätigkeit des Vereins ist. Der Zweck des Vereins ergibt sich aus der Satzung, vgl. § 57 I BGB. In diesem Gesetz steht, welche Aufgaben und Ziele der Verein verfolgt. Daraus ergeben sich die abzusichernden Risiken. Diese können besonders Gefahrenerhöhend oder weniger gefährlich sein. Anhand der Risikobewertung erfolgt der Bedarf welche Versicherung ein Verein wirklich benötigt und auf welche Versicherung ein Verein nicht braucht.

Der Deckungsschutz sollte zum ermittelten Versicherungsbedürfnis, zum Budget und zur Mitgliederzahl des Vereins passen.

 

Diese Versicherungen sind für einen Verein zu empfehlen:

  • Vereinshaftpflichtversicherung
  • Veranstalterhaftpflicht
  • Vereins- Gruppen- Unfallversicherung
  • Rechtschutzversicherung
  • Vermögensschaden- und D&O- Haftpflichtversicherung
  • Gebäudeversicherung bei einem Vereinsgebäude

Haftpflichtversicherung für Vereine

Die Haftpflichtversicherung für Vereine ist die wichtigste Versicherung für jeden Verein! Laut Gesetzgebung ist jede im Verein tätige Person (egal ob ehrenamtlich tätig oder fest angestellt) verpflichtet einen Schaden zu ersetzen, die sie im Rahmen der Vereinstätigkeit einem Anderen zufügt (§ 823 BGB). Also Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Wie eine Privathaftpflichtversicherung für normale Personen. 

 

Warum ist eine Vereinshaftpflicht so wichtig? Das kann passieren:

  • Eine Person rutscht aus und verletzt sich (Verletzung der Verkehrssicherungspflicht des Vereins weil nicht geräumt wurde).
  • Es kommt zu einem Schaden an gemieteten Sachen, für die der Verein Schadensersatz zahlen muss.
  • Ein Kind verletzt sich bei einer Bastelaktion (Verletzung der Aufsichtspflicht des Vereins).

Im Schadensfall besteht die Leistung des Versicherers zunächst in der Prüfung der Haftpflichtfrage. Bei unberechtigten Ansprüchen wehrt der Versicherer diese Forderungen ab. Bei berechtigten Ansprüchen leistet der Versicherer die Zahlung von Schadensersatz bis zur vereinbarten Summe.


Jetzt den passenden Versicherungsschutz für den Verein finden!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Veranstaltungshaftpflichtversicherung für Vereine

Eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung für Vereine ist wichtig, weil immer der Verein wer eine öffentliche Festivität veranstaltet, der haftet für Schäden, die während des Events und durch das eigene Verschulden entstehen. Gerade bei Personenschäden können so hohe Summen im Millionenbereich zusammenkommen. Deshalb empfiehlt sich für Veranstaltungen der Abschluss einer Veranstalter-Haftpflichtversicherung, denn manche Veranstaltunggefahren sind oft nicht in der Betriebs- und Vereinshaftpflicht mitversichert. Eine gesonderte Veranstalter-Haftpflichtversicherung ist dann sinnvoll, wenn der Verein eine Veranstaltung plant, die entweder gar nicht über eine bereits bestehende Haftpflicht für den Verein abgedeckt ist oder spezifische bzw. erhöhte Risiken birgt, zum Beispiel weil:

  • eine große Teilnehmerzahl erwartet wird
  • auch Gastronomie stattfindet (Ausgabe von Getränken und/oder Speisen durch den Verein)
  • es sich um eine Open Air-Veranstaltung handelt
  • Zelte oder Bühnen aufgebaut werden.

Unfallversicherung für Vereine

Die Unfallversicherung für Vereine ist empfehlenswert, um im Falle einer bleibenden körperlichen Beeinträchtigung (Invalidität), welche bei der Tätigkeit für oder beim Verein entstanden ist, für eine finanzielle Unterstützung zu sorgen. Das tolle an dieser Absicherung ist für den Verein: Die ehrenamtlich tätigen Vereins-Mitarbeiter, Vereins-Mitglieder, Honorarkräfte oder auch die Teilnehmer können an Veranstaltungen versichert werden. Die Unfallversicherung für Vereine ist zu empfehlen, da vor allem die ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder keinen Schutz über die gesetzliche Unfallversicherung haben.

Die Vereins-Gruppen-Unfall-Versicherung ist auch für festangestellte Mitarbeiter sinnvoll. Diese sind zwar oft schon über die gesetzliche Unfallversicherung oder über die Berufsgenossenschaft abgesichert; allerdings bietet eine eigene Absicherung mehr Sicherheit und Leistung im Schadensfalle.

Rechtsschutzversicherung für Vereine

Versicherung Vereine
Rechtsschutzversicherung für Vereine

Die Rechtsschutzversicherung für Vereine ist eine Versicherung, auf die nicht verzichtet werden sollte, denn Meinungsverschiedenheiten führen immer häufiger zu Gerichtsverfahren. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt das Kostenrisiko, wenn es um Gerichts- und Anwaltskosten geht. Diese Kosten können richtig hoch werden. Daher sollte sich jeder Verein absichern, der besondere Risiken beinhaltet. Dabei kommt es wiederum auf die Aktivitäten und die Strukturen des jeweiligen Vereins an.

D&O Versicherung - Managerversicherung

Die D&O schützt primär das Privatvermögen der Organe. „D&O“ steht für „Directors and Officers“, denn es handelt sich um Verträge, die ursprünglich aus dem angloamerikanischen Raum stammen. Eine weitere geläufige Bezeichnung ist „Managerversicherung“, wobei sich auch andere Organe eines Vereins mit einer solchen Police versichern können. Organe, egal ob hauptamtlich oder ehrenamtlich tätig, haften grundsätzlich unbeschränkt und gesamtschuldnerisch mit ihrem Privatvermögen. Wer Organ ist, steht jeweils in der Satzung des Verbands bzw. Vereins.

 

Versicherbar als Organe sind z. B.

  • Vorstand
  • Geschäftsführung
  • Aufsichtsrat, Beirat
  • Präsidium
  • Prokuristen
  • leitende Angestellte
  • besondere Vertreter

Wer eine Gesamtschuldnerische Haftung verursacht, kann nicht nur das Organ im Verein in Anspruch genommen werden, sondern auch die anderen Organe des Vereins! Die D&O schützt Vermögensschäden, die das Organ fahrlässig verursacht hat. Organe können durch ein aktives Tun oder Unterlassen eine schuldhafte Pflichtverletzung begehen, zum Beispiel durch fehlerhafte Auswahl, Kontrolle und Organisation von Personal oder Arbeitsabläufen, das sogenannte Organisationsverschulden. Erleidet der Verein oder ein Dritter durch eine fahrlässige Pflichtverletzung eines Organs einen Vermögensschaden, kann das Organ von dem Geschädigten in Anspruch genommen werden. Dann hilft diese Versicherung dem Organ: sie prüft die Frage der Haftung und leistet entweder Abwehr oder Schadensersatz.

Gebäudeversicherung für ein Vereinsheim

Gebäudeversicherung Verein
Gebäudeversicherung für ein Vereinsheim

Wird das Vereinsheim durch einen Sturm beschädigt, hat Leitungswasser zu starkem Schimmelbefall an den Wänden geführt, oder hat ein Brand die Räume bis zur Unkenntlichkeit beschädigt, immer ist dann das Vereinsleben lahmgelegt.

Hat ein Verein nicht das nötige Kleingeld zum Wiederaufbau (und das ist meistens der Fall), dann ist im schlimmsten Fall das gemeinsame Herzensprojekt am Ende. Deshalb sollten Vereine dringend eine Gebäudeversicherung für das Vereinsheim abschließen. Diese ist neben der Haftpflichtversicherung für Vereine die wichtigste Versicherung überhaupt.

Dasselbe gilt auch für eine an das Vereinsheim angeschlossene Gaststätte. Egal, ob der Verein diese selbst betreibt oder an einen Gastwirt verpachtet, als Eigentümer muss er sich um die Gebäudeversicherung für das Vereinsheim Gedanken machen. Die Kosten kann er bei vermieteten oder verpachteten Räumen auf den Mieter oder Pächter umlegen.