Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich - Günstige Tarife für die BU Absicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich
Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gilt als wichtigste Versicherung im Bereich der Vorsorge. Warum aber ist diese Absicherung so wichtig? Im Durchschnitt muss jeder vierte Erwerbstätige in Deutschland seinen Beruf vor Erreichen des Rentenalters aufgeben.  In diesem Fall spricht man von Berufsunfähigkeit. In den meisten Fällen bedeutet das berufliche Aus, beträchtliche finanzielle Einbußen, denn die staatliche Absicherung liegt auf sehr niedrigem Niveau.Der Staat zahlt lediglich eine Erwerbsminderungsrente, wenn der Arbeitnehmer aufgrund seiner Einschränkungen weder in seinem, noch in einem anderen Beruf arbeiten kann . Um sich hiervon abzusichern, spricht man häufig auch von der Erwerbsunfähgkeitsversicherung.  Genau deshalb ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll bzw. ein Muss. Sie zahlt für den Fall, dass Sie in Ihrem Beruf nicht mehr tätig sein können eine monatlich vereinbarte Rente ab 50% Berufsunfähigkeit. 

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll ?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU-Versicherung) ist sinnvoll für alle, die ihr Einkommen durch Arbeit erwerben und angewiesen sind. Eine BU ist gerade jungen Leuten zu empfehlen oder auch Berufsstarter sollten sich schon so früh wie möglich  absichern – denn je jünger Sie beginnen, desto geringer ist der Beitrag den Sie zu zahlen haben. Darüber hinaus ist man in jungen Jahren meistens noch gesund, so dass die Gesundheitsfragen leichter zu beantworten sind. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher sinnvoll. Bei jungen Leuten, Studenten oder Berufsstarter kann auf Wunsch eine vergünstigte Berufsunfähigkeitsversicherung im Starter-Tarif abgeschlossen werden.Hier zahlen Sie in den ersten fünf Jahren besonders niedrige Beiträge. Ohne private Absicherung fließt oft höchstens ein Drittel des letzten Bruttogehaltes als Erwerbs­minderungs­rente. Davon werden sogar noch Abschläge, Krankenkassenbeiträge und Steuern abgezogen. Übrig bleiben dann laut Statistik der Deutschen Rentenversicherung im Durchschnitt gerade einmal 736 Euro für den ganzen Monat – kaum mehr als Hartz IV-Niveau. Übrigens: Selbstständige, Freiberufler und Berufseinsteiger sind noch stärker betroffen. Sie besitzen in der Regel keinen staatlichen Rentenanspruch.


Vergleichen Sie jetzt aktuelle Tarife aus 2020 zur Berufsunfähigkeitsversicherung!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Für wen ist eine Berufs­unfähig­keits­versicherung sinnvoll?

Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll
Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll

Einfache Antwort: für jeden. Eine Berufs­unfähig­keits­ver­siche­rung lohnt sich grundsätzlich für alle Berufsgruppen, da eine Berufs­unfähigkeit jeden betreffen kann.

 

Angestellte: Durch ihre regelmäßigen Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung haben Angestellte Anspruch auf eine staatliche Erwerbs­minderungs­rente, wenn sie berufsunfähig werden. Ein großer Irrtum ist hier, dass diese schon reichen wird. Das ist eben nicht so und jedoch so niedrig aus, dass der gewohnte Lebensstandard normalerweise nicht gehalten werden kann.

 

Selbständige/Freiberufler: Für Selbständige und Freiberufler ist eine BU unverzichtbar.

 

Auszubildende: Hier gilt zu beachten, ob die 60 Pflichtmonate eingehalten sind. Wenn Azubis erst am Anfang der Ausbildung stehen, ist eine BU unverzichtbar. Denn hier können Sie keine Erwerbs­minderungs­rente erwarten.

 

Studenten: Studierende sind in der Regel nicht über den Staat abgesichert, da sie noch nicht fest im Berufsleben stehen. Hier ist eine BU umso wichtiger, falls ein Start in das Berufsleben erschwert wäre. 

 

Beamte: Ähnlich wie Angestellte sind Beamte zwar gesetzlich abgesichert, die sogenannte Dienst­unfähigkeits­rente greift jedoch erst nach 5 Jahren Dienstzeit. Für sie lohnt sich eine BU demgemäß vor allem in den ersten 5 Jahren.

 

Schüler: Auch als Schüler kann es bereits sinnvoll sein, eine BU abzuschließen, da die Tarife für diese Gruppe besonders günstig sind und man somit sich den Schutz für das spätere Berufsleben gleich mitbucht.

Welche Laufzeit ist sinnvoll bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung?

Sichern Sie sich so lange ab, bis Sie von Ihrer normalen Altersrente wirklich leben können. 

 

Unsere Empfehlung: eine Absicherung bis zum 60. Lebensjahr ist als Minimum ratsam,

möglich ist sie bis einschließlich zum 67.Lebensjahr.

Was sind die häufigsten Gründe für Berufsunfähigkeit?

Was sind die häufigsten Gründe warum Menschen Berufsunfähig werden? 

Die häufigste Ursache für Berufsunfähigkeit (BU) sind psychische Erkrankungen wie

z.B. Depressionen oder Burnout (31%), gefolgt von körperlichen Krankheiten und Unfällen.

Mit 31 Prozent geht fast ein Drittel aller Fälle von Berufsunfähigkeit auf psychische Probleme zurück.

Wann sind die meisten Menschen Berufsunfähig ?

Eine erschreckende Zahl!

Bei der Anerkennung einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit waren die Versicherten 2016 im Schnitt 44 Jahre alt. 

Laut der Statistik entspricht das 38 %.

 

Auch hier gibt es große Unterschiede zwischen den verschiedenen Berufsunfähigkeitsursachen.

So treten Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems typischerweise erst später im Leben auf - im Durchschnitt mit 49 Jahren. Dagegen ereilt das Schicksal eines Unfalls tendenziell eher die jüngeren Versicherten, z.B. beim Sport oder im Verkehr.

Hier empfiehlt es sich mit einer Unfallversicherung gegen dauerhafte Schäden abzusichern!

 

*Zum Zeitpunkt der Analyse wurden bestimmte Berufsunfähigkeitsfälle später gemeldet, was die % Zahl beeinflussen kann.