Private Unfallversicherung bei Epilepsie - Schutz auch bei Epilepsie

Epilepsie Unfallversicherung
Unfallversicherung Epilepsie

Eine Absicherung für Unfälle oder Invalidität ist für jeden ratsam.  Für Menschen mit Epilepsie ist es allerdings meist schwer, eine private Unfallversicherung zu finden. Fragen zu dem aktuellen Gesundheitszustand sowie zu bisherigen Erkrankungen und Behandlungen müssen vollständig, umfassend und wahrheitsgemäß beantwortet werden. Wird die Epilepsie aber wahrheitsgemäß angegeben, dann hat dies meist eine Ablehnung zur Folge – das Risiko erscheint für die Versicherer schlicht zu hoch. Derzeit gibt es aber leider keinen Ausweg aus dem Dilemma, denn ein Verschweigen der Epilepsie ist unzulässig und würde dazu führen, dass die Versicherung im Schadensfall nicht bezahlen muss.

 

So finden auch Menschen mit Epilepsie eine passende Unfallversicherung

Als Epileptiker sollten Sie ganz einfach Kontakt mit uns aufnehmen, und wir helfen Ihnen einen angemessenen Schutz zu finden.  Allerdings muss nicht selten mit einem Risikozuschlag (in Höhe von bis zu 100%) der normalen Prämie gerechnet werden. Dies ist jedoch von Versicherer zu Versicherer anders. Es gibt sinnvolle Lösungen! Unbedingt sollte man die Vertragsbedingungen sehr genau lesen: Eine Versicherung, die dann nicht zahlen will, wenn die Epilepsie in irgendeiner Form am Schadensfall "mitwirkt", ist eigentlich meist unbrauchbar. Wer beispielsweise aufgrund der Epilepsie einen Unfall erleidet und ein Pflegefall wird,  könnte dann keine Leistungen erwarten. Eine normale Unfallversicherung mit Gesundheitsfragen würde nicht bezahlen Durch unsere Unabhängigkeit können wir eine Vielzahl von namhaften Versicherern vergleichen und für Sie eine passende Unfallversicherung finden. 


Wir helfen Ihnen die passende Unfallversicherung bei Epilepsie zu finden

Jetzt Angebot anfordern für eine Unfallversicherung bei Epilepsie!

Keine Datenweitergabe für Werbezwecke
Keine Datenweitergabe für Werbezwecke
Unabhängige Expertenberatung
Unabhängige Expertenberatung
100% unverbindlich
100% unverbindlich

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Epilepsie müssen Sie bei der Unfallversicherung angegeben

Fragen zu dem aktuellen Gesundheitszustand sowie zu bisherigen Erkrankungen und Behandlungen müssen vollständig, umfassend und wahrheitsgemäß beantwortet werden. Denn ein Verschweigen der Epilepsie ist unzulässig und würde dazu führen, dass die private Unfallversicherung im Schadensfall nicht bezahlen muss. Dies würde als arglistige Täuschung gelten.

Es gibt dennoch auch hier eine Lösung. 

Lösung: Unfallversicherung ohne Gesundheitsfragen

Der einfachste Weg um eine Unfallversicherung bei Epilepsie zu finden: Einen Versicherer wählen, der bei der Antragsstellung auf die Gesundheitsfragen verzichtet. Also eine Unfallversicherung ohne Gesundheitsfragen

 

Jedoch muss darauf geachtet werden, dass die Versicherung keine Gesundheitsschäden mitversichert.