Gebäudeversicherung für Ferienhaus - Schutz für Ferienhäuser

Gebäudeversicherung für Ferienhaus in Deutschland und Ausland
Wohngebäudeversicherung für Ferienhaus

Mit dem Besitz einer Ferienimmobilie sichern sich immer mehr Menschen ein großes Stück zusätzlicher Lebensqualität. Eine Ferienwohnung in Frankreich oder an der Nordsee, eine Finca in Spanien, ein Ferienhaus in Italien: Zahllos sind die schönen Urlaubsorte, ebenso zahllos allerdings die Risiken, die Eigentümern von Ferienimmobilien drohen. Eine umfassende Gebäudeversicherung für ein Ferienhaus ist daher unverzichtbar. Der Schutz für Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung unterliegt deutschem Recht, zahlreiche Unterlagen sind in deutscher Sprache gehalten. Gleichwohl wird jeweils die länderspezifische Rechtslage inklusive Besteuerung einbezogen. Schutz erhalten Sie auch, wenn Sie die Immobilie privat vermieten. Wir finden gemeinsam die passende Gebäudeversicherung für In- oder Auslandimmobilien, für Häuser innerhalb oder außerhalb geschlossener Ortschaften.

Sichert die normale Gebäudeversicherung ein Ferienhaus ab?

Ferienhausversicherungen sind noch einmal eine spezielle Sparte im Bereich der Wohngebäudeversicherungen. Eine normale Gebäudeversicherung kann daher nicht für ein Ferienhaus abgeschlossen werden. Für Ferienimmobilien in Deutschland oder im Ausland benötigen Sie eine spezielle Ferienhausversicherung. Da eine Ferienimmobilie in der Regel nicht dauerhaft bewohnt ist, ist das Risiko wesentlich höher, dass ein Schaden entsteht – und dieser erst spät entdeckt wird. Die logische Schlussfolge hieraus ist ein großer Folgeschaden. Mit einer passenden Gebäudeversicherung für ein Ferienhaus lässt sich dieses Risiko absichern!


Jetzt Angebot Gebäudeversicherung für Ferienhaus anfordern!

Sie besitzen eine Ferienimmobilie in Deutschland oder im europäischen Ausland und wollen diese schützen?

Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt auf, um sich ein persönliches Angebot erstellen zu lassen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Leistungen der Gebäudeversicherung für ein Ferienhaus

Im Wesentlichen sollte die Gebäudeversicherung für ein Ferienhaus drei Risiken abdecken: Feuer, Leitungswasser und Sturm und Hagel. Eine einzelne Police gegen jede dieser Gefahren brauchen Sie nicht. Stattdessen sollten Sie zur sogenannten verbundenen Wohngebäudeversicherung wechseln: So sind Sie gegen die drei häufigsten Gefahrenquellen mit dem größten Zerstörungspotenzial in einer Police versichert.

 

Wenn vereinbart sind die folgenden Schäden meistens Standardmäßig versichert:

  1. Feuer
  2. Blitzschlag, Explosion oder Implosion
  3. Überspannung
  4. Leitungswasser (Rohrbruch)
  5. Sturm und Hagel

Schutz der zusätzlich zur Wohngebäudeversicherung abgeschlossen werden kann

  1. Elementarschäden wie Schneedruck,Überschwemmung,Starkregen usw.
  2. Glasbruch
  3. Photovoltaik oder Solaranlagen

 

und die daraus entstehenden Folgeschäden.

  • Feuerversicherung: Zahlt bei Schäden infolge von Brand, Blitzschlag, Explosion (zum Beispiel Gastherme) oder Implosion (zum Beispiel Fernseher implodiert).
  • Sturmversicherung: Zahlt bei Schäden infolge eines Sturms (ab Windstärke 8, gemessen von der nächstgelegenen Wetterstation), abgedeckt sind aber auch Hagelschäden (keine Windstärken-Grenze) sowie Folgeschäden durch Regen.
  • Leitungswasserversicherung: Zahlt bei Schäden durch Leitungswasser infolge eines Rohrbruchs, poröser Dichtungen, kaputter Schläuche, defekter Armaturen und ähnlichem; abgedeckt sind auch Frost- und vergleichbare Bruchschäden durch andere Flüssigkeiten

Wie versichere ich mein Ferienhaus?

Ein Ferienhaus in Deutschland oder im Ausland kann mit einer Gebäudeversicherung, Hausratversicherung und einer Grundbesitzerhaftpflichtversicherung versichert werden.

  • Die Gebäudeversicherung für Ihr Ferienhaus sichert das Gebäude selbst ab.
  • Hausratversicherung für die Einrichtung Ihres Ferienhauses oder Ihrer Ferienwohnung
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht gegen Haftungsansprüche

Gebäudeversicherung für Ferienhaus im Ausland

Gebäudeversicherung für Ferienhaus im Ausland
Von Belgien bis Ungarn können Ferienimmobilien versichert werden

Ein Ferienhaus im Ausland wie Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich/Monaco, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechien und Ungarn kann mit einer Gebäudeversicherung oder Hausratversicherung abgesichert werden.

Mit der passenden Ferienimmobilienversicherung sind Sie nach deutschem Recht, in deutscher Sprache und nach deutschen Standards versichert. Sie brauchen sich also nicht mit länderspezifischen Rechtsbesonderheiten auseinanderzusetzen. Stattdessen können Sie jederzeit auf Ihrem Recht bestehen selbst ohne Kenntnis der jeweiligen Landessprache.

Welche Schäden können einem Ferienhaus passieren?

Auf einer Finca bei Marbella kann der Boden den vielen Regen nicht mehr aufnehmen.

 

Der Kunde befindet sich zu diesem Zeitpunkt in Deutschland und merkt nicht, dass stundenlang Wasser in sein

Ferienhaus läuft und das Gebäude sowie darin befindliches Mobiliar beschädigt.

 

Der Spezialversicherer für das Ferienhaus würde leisten:

 

Die Gebäudeschäden in Höhe von € 150.000 und die Schäden am Mobiliar in Höhe von € 60.000 werden bezahlt. 

Was kostet eine Gebäudeversicherung für ein Ferienhaus?

Was kostet eine Wohngebäudeversicherung?
Kosten Wohngebäudeversicherung Ferienhaus

Die Kosten für eine Gebäudeversicherung Ferienhaus sind variabel. Dennoch muss der Versicherungsschutz nicht teuer sein. Gute Angebote für das Eigenheim beginnen schon ab 250 € Jahresbeitrag. Natürlich müssen dabei die individuellen Besonderheiten der Immobilie und die zu versichernden Schäden berücksichtigt werden. Eine Selbstbeteiligung wird bei Wohngebäudeversicherungen in der Regel nicht fällig kann aber vereinbart werden um somit Beiträge einzusparen. Die Versicherer kalkulieren hier nach Risiko der verschiedensten Gefahren und der Region. Mit einer Selbstbeteiligung pro Schadensfall lässt sich der Beitrag reduzieren.  In der Versicherung werden die einzelnen Bundesländer in Gefahrenzonen (genannte Zürs Zonen) eingestuft. Auch hier gibt es Unterschiede und verschiedene Einstufungen. Somit unterscheidet sich die Höhe für eine Gebäudeversicherung je nach Bundesland unterschiedlich.

 

Wenn Sie sich gerade für einen Wechsel der Wohngebäudeversicherung befassen um zu einem günstigeren Versicherer zu wechseln, dann hilft unser Vergleich weiter. Gerne stehen wir auch zur Seite und helfen mit Expertenberatung.

 

Nachfolgend eine kleine Übersicht was bei der Prämienrechnung zur Gebäudeversicherung wichtig ist:

  • Postleitzahl des zu versichernden Gebäudes
  • Bauartklasse ob Massiv oder Fertighaus usw.
  • Art des Gebäudes wie Einfamilienhaus
  • Baujahr
  • Dachart 
  • Privat genutzt oder vermietet
  • Ist das Dachgeschoss ausgebaut 
  • Wohneinheiten
  • Anzahl der Geschosse
  • Keller vorhanden ?
  • Gesamte Wohnfläche
  • Garagen, Carports
  • Gewünschte versicherte Gefahren: Feuer,Leitungswasser,Sturm/Hagel oder inkl. Elementar 
  • Gehobene oder normale Ausstattung
  • Vorschäden
  • Vorversicherung

Versicherung Ferienhaus: Das sollten Sie wissen

Nicht nur Ihr Haus ist von Gefahren betroffen. Was ist mit dem Inhalt des Hauses? Was ist, wenn auf Ihrem Grundstück jemand zu Schaden kommt? Daran sollten Sie zusätzlich denken, wenn Sie Ihr Ferienhaus versichern und eine Gebäudeversicherung abschließen. Eine Hausratversicherung ist zu empfehle damit Inhalte die in Ihrem Ferienhaus sind abgesichert sind. Passiert etwas mit Ihrem Ferienhaus, ist meist nicht nur das Haus an sich gefährdet, sondern auch der Inhalt dessen. Achten Sie hier auf eine ausreichende Versicherungssumme. Ist das Grundstück auf der das Ferienhaus gebaut ist auch Ihr Eigentum, müssen Sie dringend auch auf eine Haftpflichtversicherung für weitere, sonstige Gefahren abschließen. Wie schnell kommt im Winter jemand zu Sturz und im schlimmsten Falle ist es ein kleines Kind. Hier kommen schnell Millionenansprüche auf Sie zu!  

Gebäudeversicherung Zweitwohnsitz kann auch ein Ferienhaus sein

Gebäudeversicherung Zweitwohnsitz
Gebäudeversicherung Zweitwohnsitz

Eine Gebäudeversicherung für einen Zweitwohnsitz kann in den meisten Fällen nur über eine Ferienhausversicherung abgesichert werden. Ein Zweitwohnsitz ist nicht ständig bewohnt und sollte daher über eine Gebäudeversicherung für ein Ferienhaus versichert werden. Eine reguläre Gebäudeversicherung ist hier falsch und würde im Schadensfall nicht leisten, da nur ständig bewohnte Gebäude versichert werden.